Ihr Browser (Internet-Explorer) ist veraltet. Bitte benutzen Sie einen aktuellen Browser (z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge).
Wir sind führend in Qualität & Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für uns von ZOEWIE nicht nur ein Wort, es ist ein fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Für uns steht nicht die kurzfristig maximale Gewinnerzielung, sondern die langfristige Wertschöpfung im Vordergrund. Als Familienunternehmen betrifft das unsere Verantwortung für die Umwelt, für unsere Mitmenschen und für unsere Mitarbeiter.

Holz – ein Rohstoff, der nachwächst

Das Holz, das als Basisstoff für unsere Produkte eingesetzt wird, stammt mindestens aus bewirtschafteten Wäldern, in denen durch verantwortungsbewusste Forstwirtschaft dafür gesorgt wird, dass mindestens soviel Holz nachwächst, wie geschlagen wird. Die deutschen Zellstofffabriken verwenden sogar überwiegend Schad- und Abfallholz. Daneben steigt unser Anteil an Altpapier kontinuierlich und beträgt heute bereits ein Drittel.

Alternative Rohstoffe aus Gras und Zuckerrohr

Gras ist ein schnell nachwachsender Rohstoff und wird auf Ausgleichsflächen angebaut. Die Ausgleichsflächen sind gesetzlich festgelegte und landwirtschaftlich bisher ungenutzte Flächen, die weder gedüngt noch chemisch behandelt wurden. Aus Abfällen der Zuckerherstellung entsteht unser Upcyclingpapier. Beide Papiersorten sind zudem vollständig recyclebar.

Mehr erfahren zu unserem Graspapier oder unserem Upcyclingpapier.

Umweltfreundliches Bleichen

Mehr und mehr wird bei der Herstellung der Zellulose die Chlorbleichung durch andere, umweltschonende Verfahren ersetzt. Für unsere Geschenkpapiere verwenden wir bereits schon überwiegend sauerstoffgebleichte Rohstoffe. Der Verbraucher muss allerdings lernen, dass er der Umwelt zuliebe auch Produkte mit einem nicht ganz so strahlenden Weiß akzeptiert.

Geschlossener Wasserkreislauf in der Papiererzeugung

Die Erzeugung von Papier erfordert große Mengen von Wasser. Früher haben die Papierfabriken das Wasser am Ende des Produktionsprozesses in die Flüsse laufen lassen und damit das Leben in den Gewässern sehr stark belastet. Inzwischen arbeiten alle Fabriken, von denen wir unsere Rohstoffe beziehen, mit einem weitgehend geschlossenen Wasserkreislauf und biologischer Abwasserreinigung.

Drucken ohne Lösemittel

Für die Bedruckung verwenden wir seit über 50 Jahren wasserverdünnbare Farben, bei denen auf umweltbelastende Lösungsmittel verzichtet werden kann.

Verpackung – nicht mehr als nötig

Bei der Verpackung unserer Produkte beschränken wir uns auf den für die Herstellung und Distribution notwendigen Materialeinsatz. Versandkartons und Hülsen sind weitestgehend aus Altpapier hergestellt. 2021 haben wir als erstes Unternehmen weltweit das Röllchen ohne Folie auf den Markt gebracht.

Entsorgung – ein Problem?

Produkte aus Papier können, wenn sie als Abfall separat erfasst werden, dem Produktionsprozess als Rohstoff wieder zugeführt werden. Dies ist selbstverständlich die beste Form der Entsorgung. Unsere Produkte tragen den "Grünen Punkt", der die fachgerechte Entsorgung bzw. Wiederaufbereitung gewährleistet. Verpackung aus Papier ist Rohstoff – kein Müll.

Auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion

Nicht nur unsere Produkte sind ein Beitrag zur Nachhaltigkeit: Unsere Gebäude sind mit Solarstromanlagen ausgestattet und tragen jeden Tag aktiv zur Verbesserung unseres ökologischen Fußabdruckes bei. Wir von ZOEWIE sind überzeugt, dass nur ein nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen zukunftsfähig ist, deshalb arbeiten wir an einer klimapositiven Produktion. In den Sommermonaten speisen wir sogar schon überschüssige Energie ins Stromnetz ein.

CO2-Vermeidung

749,55 kWp Sonneberg, 255,36 kWp Neustadt b. Coburg

Vermiedene CO2-Menge seit dem 23.08.2019: 1.071t, das entspricht:

369.384

Liter Heizöl

535.606

m³ Erdgas

379

Tonnen Steinkohle